OCB presents Afro-Pop (Pts. 2 & 3)

Anlässlich der „Days Of Dialogue“ durchstreifte auch OCB vom treibendem AfroBeat Fela Kutis über die polyrhythmischen Feuerwerke Salif Keitas, der Stimmenvielfalt Ladysmith Black Mambazos zum Bluefunk von Keziah Jones und Youssou N’Dour, der Stimme Afrikas, die bunte Musikwelt des schwarzen Kontinents. Das verspricht Pop vom Feinsten!

PLAYLIST Afro-Pop 2
Fela Kuti & Africa 70, Let’s Start (Edit)
Youssou N’Dour, Mame Bamba
Abdel Ali Slimani, Mraya
Sierra Leone’s Refugee All Stars, Tamagbondorsu
Johnny Clegg & Savouka, Osiyeza
Ladysmith Black Mambazo, Shosholoza
Salif Keita, San Ka Na
Sekouba Bambino, Découragé
Keziah Jones, Hello Heavenly
Geoffrey Oryema, The River
Thione Lagao Seck & Le Raam Daan, Mathiou (Edit)
Wasis Diop (ft. Lena Fiagbe), African Dream

PLAYLIST Afro-Pop 3
Khadja Nin, M’barik Fall
Papa Wemba, Yolele
Farafina, Dounnounia
Salif Keita, Madan
Ladysmith Black Mambazo, Yith‘ Umlilo Ovuthayo
Maciré Sylla & Lokua Kanza, Yise Wabant’a Bami
Ayub Ogada, Obiero
Maurice Potp Doudongo, Bolingo
Sierra Leone’s Refugee All Stars, Jah Come Down
Keziah Jones, Lagos vs. New York
Bako Dagnon, Badjigui
Youssou N’Dour, Wiri Wiri
Super Negro Bantous, Travellers

Zum Nachhören: OCB presents Afro-Pop 2 & 3
Hier geht’s zu OCB presents Afro-Pop 1
Und hier gibt’s ein paar Seiten zum Weiterklicken in Sachen Afro-Pop (ohne Anspruch auf Vollständigkeit!):
AfroPop Worldwide
Afro Soul
Tambour D’Afrique
Rhythm Connection
Awesome Tapes From Africa
Oro the Voodoo-God
World Service
Afrofunk Music Forum

Gott Glitzer Gleitgel – Die Nowaks im Dreiraum

Selina und Alex Nowak im Dreiraum

Selina Rosa Die Schöne & Prof. Alexander Der Große laden zum erstmaligen Beschau ihrer Werke in Wien.
Exhibition!

Wann: 15. Juni 2012 – 20 Uhr
Wo: Dreiraum – Liechtensteinstraße 73 – 1020 Wien
www.dreiraum-architektur.at

Für weniger Kunstinteressierte und Schnorrer werden Speis und Trank gereicht, zudem sorgen das Münchner Fräuleinwunder Katrin Baumer sowie der unglaubliche Stefan Fraunberger  für gepflogene literarisch-musikalische Unterhaltung.

Die Stadtbrauerei Schwarzenberg spendiert 100 Liter hausgebrautes Bier! www.stadtbrauerei.at

Selina Nowak: Damit dann niemand sagen kann, von Nichts gewusst zu haben: Die Göttliche Kaiserin des Universums wird die Weltherrschaft erlangen. Für die Naiven siehts von Außen so aus, als würde die Nowakin malen, schreiben und blöd reden. Aber ihre Bilder sind eh super. Viele Nackerte.
www.saatchionline.com/selinarosa

 Alex Nowak: Knows All, Sees All, Tells All. Seiner Stimme kann niemand wiederstehen! Neben seiner Hypnotischen Tätigkeit unterrichtet er Schabernack und Illustration. Wollen Sie mehr wissen? – Informieren Sie sich selbst!
www.nowakillustration.com/
alexnowakillustration.blogspot.com/

Katrin Baumer: Ist passionierte Zuckerbäckerin, züchtet Hängebauchschweine und arbeitet nebenbei an einem Geheimrezept für den Weltfrieden. Ihre frohen Botschaften verbreitet sie auf ihrer Lesereihe Nadaville.
www.nadaville.de

Stefan Fraunberger: Ist „Adschii Azwaz Truv“ (Verstärkung dröhnender Randbezirke) und spielt Hackbretter.
„Herrgotts Schnapsfahne“ heisst die Show mit dem mächtigen Hammerschlögel.

Die Ausstellung läuft bis 15. Juli
Öffnungszeiten: Do, Fr, Sa 17 – 21 Uhr

 


Hörstolperstein, produziert vom Freien Sender Kombinat Hamburg

Mary Pünejr, geb Kümmermann

Wandsbek Freie Kreisstadt nördlich an Hamburg grenzend, die heute ein Teil der Freien und Hansestadt ist. Hier wuchs Mary in der Königstraße 94 mitten im Zentrum auf, als Tochter der Inhaber eines Damenkonfektionsgeschäft. Nach allem was wir wissen scheint ihre Kindheit in besseren ökonomischen Verhältnissen und sehr wohl behütet verlaufen zu sein.

Wandsbeker Marktstraße ehemals Königsstraße in Abendstimmung

Weiterlesen

Renato Unterberg Incontro

Podcast/Download: Artarium am Sonntag, 27. Mai – mit Renato Unterberg als Gast im spontanen Live-Biotop. Wir haben das soeben erscheinende Album „Yelling with the Pantomime“ vorab gehört und wollen nun natürlich auch noch ergründen, worum es sich beim AFPmovement eigentlich dreht. Diese Bewegung, die nicht nur dem mit gut 7 Minuten längsten Track des Albums ihren Namen gibt, sondern auch beim Album-Release am 9. Juni im JazzIt eine erste Exhibition oder auch Performance namens „Silhouettes and Smoke“ abhalten wird. „The AFPmovement can be seen as a political party representing the thoughts of mountains.“ Unter anderem. Wenn das nicht poetisch ist…

Bereits das Debut „The Cinnamon Nights“, ein durch und durch konzipiertes Album mit dem Untertitel „A Fairy Tale“ entführte in geheimnisvoll anmutende Stimmungswelten und verwob Sounds, Songs, Lyrikbeilagen und Artwork zur meditativ mystischen Seelenreise nach sich selbst. Eventuell verwendete Stilzuschreibungen einzelner Fragmente und Zitate mögen der besseren Orientierung einstweiliger Erwartungshaltungen geschuldet sein. Ich als Wortmacher finde ja Begriffe wie „Cross-genred psychedelic folk off the track“ überaus entzückend, meine aber, dass die hier zu Gehirngehör kommenden Klanglandschaften des unmittelbaren Erlebens oder besser Bereisens bedürfen, um sie zu erfassen und ihre Eindrücke in sich aufzunehmen. Dann allerdings inspirieren sie zu individuellem Beschreiben – mit vielleicht ebenso einzigartigen wie noch nie zuvor dergestalt dargestellten Sprachbildern.

Nicht viel anders verhält es sich auch beim aktuellen Album – es entzieht sich ebenfalls gekonnt den allzu einfachen Zuschreibungen. Der Fundus seiner musikalischen Inspiration wirkt eher wie eine ganze Farbpalette, die von den kundigen Händen der Bandmitglieder zu ganzen Bühnenbildern kombiniert werden. Darin spiegeln sich Seelendramen in Gestalt recht eingängiger, oft repetitiv chantender Songs von kindlicher Kraft und hellsichtiger Naivität wieder, die einen dann auf eine noch hypnotischere, konzentriertere und elementarere Reise mitnehmen, vielleicht ohne überhaupt wissen zu wollen, wohin diese gehen wird – wiewohl:

AFP is on my friend
fill your bags with seeds and sand
plant the oak in desert land
just to make sure
all turns out well in the end
simple and just pure

Da scheint schon mehr vom Finden als nur vom Suchen drin zu stecken. Wie dem jetzt aber auf den Grund gehen können? Versuchen wir es einfach mit ein paar Liedern – vom Album und live unplugged – mit der Atmosphäre spontan assoziativer Gedanken dazu im Gespräch, versuchen wir eben, Biotop und Bio-Utopie zu sein, neugierig zu machen, kindsköpfisch zu bleiben, ein geiles Institut und bio-logisch! 🙂

Buchvorstellung: „UFOs – Generäle, Piloten und Regierungsvertreter brechen ihr Schweigen“

Aufruf aus dem Kosmos: „Friede über alle Grenzen!“

am 26. Mai 2012 von 18 – 19 Uhr in der Radiofabrik Salzburg,

mit Claus Gomig

www.aeri.at und www.wahrheitsnetz.com

 

 

In dieser Ausgabe der Sendung „Aufruf aus dem Kosmos“ gibt`s eine Buchvorstellung, sowie Botschaften von „außerhalb“, und diesmal auch von „innerhalb“ der Erde zur aktuellen Lage von uns Menschen und der Erde. www.paoweb.org

 

Hier ist ein Auszug von der Exopolitik Deutschland-Website zur Besprechung dieses sehr wichtigen Buches, das im Februar 2012 in Deutsch erschienen ist:

 

„2011 sorgte Leslie Keans Buch ‚UFOs – Generals, Pilots and Government Officials go on the Record‘ in den USA für Furore. Selbst renommierte Wissenschaftler wie Physiker Michio Kaku lobten das Buch, welches sich auch auf der Bestsellerliste der New York Times wiederfand. Das von einigen als ‚Goldstandard‘ der UFO-Literatur bezeichnete Buch ist jetzt auch auf Deutsch erhältlich.

In den letzten Jahren hat sich in den USA die öffentliche Diskussion um die UFO-Thematik verändert. Dass ein renommierter Nachrichtensender wie CNN eine objektive Sondersendung zu diesem Thema macht, in dem ein ehemaliger Gouverneur und ein Offizieller des britischen Verteidigungsministeriums eine Lanze für die freie UFO-Forschung brechen, wäre bei uns noch undenkbar.

Die Versachlichung der Debatte ist das Resultat einer Entwicklung, die mit der Veröffentlichung der französischen COMETA-Studie begann, mit dem Disclosure Project für Aufmerksamkeit sorgte und schließlich mit Dokumentationen wie James Fox’ ‚Out of the Blue‘ ein neues Qualitätsniveau erreichte.
Die dreijährige Militärstudie ‚COMETA-Report‘ wurde 1999 von hochrangigen Militärs aus dem Umfeld des französischen Verteidigungsministeriums verfasst. Die Schlussfolgerung der Verteidigungsexperten, dass es sich bei UFOs um intelligent gesteuerte Fluggeräte nicht-irdischer Herkunft handele, war für die Journalistin und Radiomoderatorin Leslie Kean der Anlass, sich erstmals mit dem umstrittenen Thema UFOs zu beschäftigen. Das Resultat von zehn Jahren ergebnisoffener Recherche ist ihr nun vorliegendes Buch. In der öffentlichen Rezeption wurde es wesentlich ernster genommen als alle vorangegangenen Publikationen zu diesem Thema. Ein erster Höhepunkt war die zweistündige Sondersendung ‚Secret Access: UFOs on the Record‘ auf dem History Channel, eine Dokumentation, die maßgeblich auf den Untersuchungsergebnissen in Keans Buch basiert.

Neue Qualität in der UFO-Forschung

„Endlich ein seriöses und gut durchdachtes Buch zu diesem umstrittenen Thema. Für Skeptiker wie Überzeugte eine wahre Fundgrube an aufschlussreichen und überraschenden Informationen. Es wird in der UFO-Forschung sicherlich neue Maßstäbe setzen.“
(Prof. Michio Kaku, Physiker und Mitbegründer der Stringfieldtheorie, SFT)

Gut durchdacht ist das Buch in erster Linie, weil Kean den militärischen Zeugenaussagen in Ihrem Buch weit mehr Platz einräumt als andere Autoren. Statt selbst Schlussfolgerungen zu ziehen, überlässt Kean es den Zeugen, ihre Erlebnisse und Schlüsse zu schildern. Die Anzahl und Qualität ihrer Zeugen ist beachtlich:

• Wilfried de Brouwer, Generalmajor a.D. der belgischen Luftwaffe,
• Hauptmann Júlio Miguel Guerra, Pilot der portugiesischen Luftwaffe,
• Dr. Richard Haines, ehem. NASA-Forschungsgruppenleiter,
• Parwis Dschafari, General a.D. der iranischen Luftwaffe,
• Oscar Santa Maria Huertas, Oberst a.D. der peruanischen Luftwaffe,
• Denis Letty, Generalmajor a.D. der französischen Luftwaffe und Vorsitzender der COMETA-Kommission,
• Jean-Jacques Valesco, ehem. Ingenieur der französischen Raumfahrtagentur CNES und Leiter der UFO-Forschungsgruppe der CNES,
• Nick Pope, ehem. Direktor der Verteidigungssicherheit und 1991-1994 Leiter der UFO-Forschungsstabes des Britischen Verteidigungsministeriums,
• Ricardo Bermúdez Sanhueza, General a.D. der chilenischen Luftwaffe und Mitbegründer und Präsident des Komitees zur Untersuchung anomaler Luftphänomene (CEFAA) der nationalen Luftfahrtbehörde FAA,
• Rodrigo Bravo Garrido, Flugkapitän der chilenischen Luftbrigade,
• José Carlos Pereira, Brigadegeneral a.D. der brasilianischen Luftwaffe,
• John J. Callahan, ehem. Leiter der Flugsicherung der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA,
• Fife Symington III., ehem. Gouverneur von Arizona und
• Charles I. Halt, Oberst a.D. der RAF

Das Buch kann auf der Webseite des KOPP-Verlags bestellt werden.“ www.kopp-verlag.de

Quelle: www.exopolitik.org/exopolitik-und-ufos/exopolitik/702-buchbesprechung-ufos-generaele-piloten-und-regierungsvertreter-brechen-ihr-schweigen

Die 4c der NMS Herrnau wagt einen PERSPEKTIVENWECHSEL…

Perspektive war nicht nur das Thema im BE-Unterricht – hierzu findet ihr auf den nächsten Seiten selbstgeschossene Fotos und selbstgedrehte Videos, die mit Perspektive spielen und unser Auge auch schon mal täuschen und in die Irre führen können…
UND: Jedem der 25 Schüler steht ein persönlicher Perspektivenwechsel bevor, denn nach diesem Schuljahr trennen sich ihre Wege in Richtung Lehre oder weitere Ausbildung.

Auch darum geht’s hier, beim Blog der 4c, doch hört selbst und klickt euch durch!