„Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“

„Wer kann, flieht in den Nahen Osten, wie der 14jährige Protagonist. In einem ägyptischen Flüchtlingslager versucht er mit seiner Familie ein neues Leben zu beginnen. Weil er keine Aufenthaltsgenehmigung hat, kann er nicht zur Schule gehen, kein Arabisch lernen, keine Arbeit finden. Er fühlt sich als Außenseiter und sehnt sich nach Hause. Doch wo ist das?“

Am 20. Jänner gibt es in der ARGEkultur die Premiere des Stücks „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ mit Elisabeth Nelhiebel unter der Regie von Markus Steinwender. Wie wäre es, wenn die aktuelle globale Situation anders wäre – oder ist sie das nicht ohnehin schon? Wenn wir Flüchtlinge wären, wenn wir in Todesangst leben müssten oder auf die Hilfe anderer angewiesen wären. Für unzählige Menschen ist dies Realität, in „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ wird auch unsere Alltagswirklichkeit auf den Kopf gestellt und wir werden aufgefordert, unsere Blickwinkel zu ändern.

Heute im Magazin um 5 sind Elisabeth Nelhiebel und Markus Steinwender zu Gast und sprechen über „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ und auch über die Wirkung des Stücks im aktuellen Kontext.

Harmonie von Anfang an

Harmonie von Anfang an

so sollte das Zusammenleben mit der neuen Fellnase funktionieren. Damit das auch wirklich so klappt, kann man eine ganze Menge tun.

Mit meinen Gesprächspartnerinnen Christine von Hake vom Tierheim Freilassing, Angelika Preyer vom woodfairy house und der glücklichen Besitzerin einer ehemaligen Tierschutzhündin spreche ich darüber, woran man seriöse Vermittlung erkennt, welche Überlegungen man anstellen sollte und wie man sich konkret auf das neue Familienmitglied vorbereiten kann.

Hunderunde Servicebox:

www.knowwau.com/informatives/ich-möchte-einen-hund,

Tierheim Freilassing , Hundeschule Feel your dog, Woodfairy House

Auch ungeeignete Haltungsbedingungen prägen einen Hund

Auch ungeeignete Haltungsbedingungen prägen einen Hund

Buchempfehlung:

  • Turid Rugaas, Calming Signals – Die Beschwichtigungssignale der Hunde (auch als DVD erhältlich)
  • Martina Nagel und Clarissa von Reinhardt, Stress bei Hunden
  • Mirjam Cordt, Hundereich – Ein Arbeitsbuch zur Integration von Hunden aus dem Tierschutz
  • Dorothee Schneider, Die Welt in seinem Kopf
  • Suzanne Clothier, Es würde Knochen vom Himmel regnen

Die Musik zur Sendung:

Christina Stürmer – Entlaufene Hunde

Frederic Chopin – Minutenwalzer, gespielt von Lang Lang

Johnny Cash – Doggone lonesome

Die nächsten Sendungen:

  • Hundeerziehung im Zeichen von Facebook, Google und TV
  • Tellington TTouch – nachhaltige Kreise
  • Auslandstierschutz

Sendung anhören:

Live auf der Radiofabrik 107,5 oder per Livestream immer am 2. Mittwoch im Monat um 12:08 Uhr und am 2. Donnerstag im Monat um 19:06 Uhr. Nachhören ebenfalls über die Radiofabrik oder über den Hunderunde Blog.

Feedback und Kontakt: Karin Immler,  www.knowwau.com

 

 

Altes im neuen Jahr

Hallo Leute,

etwas spät wünsche ich allen nochmal ein gutes neues Jahr.

Trotzdem gibts noch ein paar Infos zum vergangen Jahr 2014. Wer es mitbekommen hat, Matteo und ich haben für den Dezember einen kleinen Adventskalender gebastelt. Jeden Tag wurde ein „Türchen“ geöffnet und heraus kam ein Sendungstipp.

Und so hat unser Adventskalender ausgeschaut:

Kalendertage_24

Die Zahlen im Türchen sind natürlich auch selber gemacht.

Dazu habe ich wieder ein Photoshop Tutorial aus Youtube verwendet.
Also wer Lust hat auch etwas in Flammen aufgehen zu lassen hier ist der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=8j-oHxXZCog

Viel Spaß damit liebe Leute und bis zum nächsten Mal.

BaBa Laura

Stadtteilradio PARSCH im Januar 2015: A b’sinnliche Stund (Teil 1)

Das Stadtteilradio PARSCH präsentiert den ersten Teil des Adventkonzerts „A b’sinnliche Stund“, das am 21. Dezember 2014 um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche Parsch stattfand. Adventliche Chormusik vom Stadtteilchor CHORISSIMA und vom Chor der Volksschule Parsch.

1. Ach, mein Seel fang an zu singen
2. O Heiland, reiß die Himmel auf
3. Am Himmel da zoagt si a helliacher Stern (VS Parsch)
4. Die Geschichte vom kleinen Engel (Text)
5. Sing ma im Advent
6. Wir sagen euch an, den lieben Advent
7. Is‘ finster draußt
8. Überall ist Bethlehem (Text)
9. Es wird scho glei‘ Dumper
10. Der Wolf an der Krippe (Text)
11. Der Esel in der Heiligen Nacht (VS Parsch)
12. Still, o Himmel, still, o Erde

Stadtteilchor CHORISSIMA (Leitung: Thomas Schneider) & Chor der Volksschule Parsch (Leitung: Gisela Plasser)
Lesung: Gerti Fischer, Gunda Schatz

Gestaltung der Sendung:
 Thomas Schneider
Ausstrahlung: Montag, 12. Januar 2015, 17:00 Uhr (zweiter Teil am Montag, 9. Februar)

Veröffentlicht unter Parsch

Hunde aus dem Tierschutz

Einen Hund aus dem Tierschutz zu sich zu nehmen, bedeutet viel Verantwortung

Einen Hund aus dem Tierschutz zu sich zu nehmen, bedeutet viel Verantwortung

Hunde aus dem Tierschutz – Harmonie von Anfang an

so lautet der Titel der nächsten Hunderunde, die am 14. Februar ausgestrahlt wird.  Mit der Trainerin Angelika Preyer plaudere ich über gute Vorbereitung auf die Adoption eines Tierschutzhundes. Frau L. erzählt darüber, sie sie sich auf ihr neues Familienmitglied Dara vorbereitet hat und die Tierheimleiterin,  schildert uns die Herangehensweise im Tierheim Freilassing.

Frau von Hake betreibt die Hundeschule „Feel your dog“ in Laufen  arbeitete seit 8 Jahren zusätzlich ehrenamtlich auch im Tierheim Freilassing als Hundetrainerin, dessen Leitung sie vor einem Jahr übernommen hat. Ihr Ziel war und ist es, ihr Wissen über gewaltfreies Hundetraining im Tierheim so einzusetzen, dass den Hunden der Aufenthalt im Tierheim möglichst angenehm gestaltet wird und ihre Vermittlungschancen verbessert werden.

Zu Frau von Hakes Familie gehören derzeit 4 Hunde und 2 Katzen – alle aus dem Tierschutz.

Veranstaltungstipp:

Eröffnung des neuen Hundehauses im Tierheim Freilassing am 22.03.2015 (Näheres in Kürze auf der Homepage)

Kontakt:

Christine von Hake, Hundeschule Feel your Dog

Tierheim Freilassing, Facebook: www.facebook.com/tierheim.freilassing

Tel: 0049 8654-2212
info@tierheim-freilassing.de
D 83395 Freilassing

“Hunde aus dem Tierschutz – Harmonie von Anfang an” – Sendung anhören:

Live auf der Radiofabrik 107,5 oder per Livestream immer am 2. Mittwoch im Monat um 12:08 Uhr und am 2. Donnerstag im Monat um 19:06 Uhr. Nachhören ebenfalls über die Radiofabrik oder über den Hunderunde Blog.

Feedback und Kontakt: Karin Immler,  www.knowwau.com

 

STADTTEILRADIO AIGEN JÄNNER 2015

DIE LEIDEN DES JUNGEN SENDUNGSMACHERS, EIN HAUPTSÄCHLICH MUSIKALISCHER RÜCKBLICK AUF EINIGE SENDUNGEN VON 2014, MAN HÖRT NUR DIE MUSIK, DIE MAN IN DEN SENDUNGEN EBEN NICHT GEHÖRT HAT, WEIL ZU LANG, WEIL ATHMOSPHÄRISCH DANN DOCH NICHT GEPASST, WEIL SONST ÜBERZEIT DER SENDUNG ENTSTANDEN WÄRE,
SCHADE, UM JEDES NICHT GEHÖRTE MUSIKSTÜCK

Magazin um 5: „Nous sommes Charlie“ – Interview mit dem französischen Journalisten Martin Bodrero

Matteo Coletta hat für das Magazin um 5 am 8. Jänner 2015 ein Interview mit Martin Bodrero von Radio Campus Paris geführt. Thema des Gesprächs ist der gestrige Anschlag auf die Redaktion der Pariser Satirezeitung „Charlie Hebdo“ mit 12 Toten und 11 Verletzten. Martin Bodrero berichtet unter anderem über die Reaktion der Menschen auf der Straße und in den Sozialen Netzwerke und die Bedeutung für die arabische Community in Frankreich.

http://www.radiocampusparis.org/
https://blog.radiofabrik.at/magazinum5/

Das Interview gibt es HIER nachzuhören.

Tiervermittlung von Trainerhand

Tiervermittlung von Trainerhand

Angelika Preyer

Im wodfairy house werden ausrangierte Tierschutztiere integriert und an gute Plätze vermittelt

so lautet das Angebot von Angelika Preyer. Seit vielen Jahren ist sie im Tierschutz tätig „… weniger als ehrenamtlich, denn kein Amt hat mich bis jetzt dafür geehrt 😉 aber aus ganzer Seele!“ wie sie selbst sagt.  Frau Preyer ist Teamtrainerin Mensch-Hund und Dipl. Business Coach.

Im woodfairy house lebt sie mit Perserkatze Jeanny, einigen Kaninchen und 3 bis max 8 Hunden zusammen. Neben ihren eigenen Hunden befinden sich darunter auch immer  Pflegehunde und Altersheimhunde, die  liebevoll integriert und nach Möglichkeit an geeignete Interessenten vermittelt werden. Diese Adoptivfamilien werden von Frau Preyer bereits im Vorfeld aber vor allem auch während der Übernahme und in der ersten Zeit im neuen Zuhause betreut und beraten.

Respect Body Language! Brustgeschirr statt Halsband!

heißt ein Projekt, das Angelika Preyer sehr am Herzen liegt.
Das wichtigste für jede funktionierende Beziehung ist zweiseitige Kommunikation! Der Hund hat eine deutliche und ehrliche Sprache, die Körpersprache, die vor allem der Konfliktvermeidung dient, auch  bekannt als Beschwichtigungssignale oder Calming Signals. Diese einfache und efektive Sprache gilt es also solche anzuerkennen!

Duke auf Herbergsuche

duke1 duke2Aktuell ist Duke auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.

Angelika Preyer über Duke:: „So lernte ich ihn im April 2014 mit zwei Zwingerkollegen im Tierheim Györ kennen. Seit dem bin ich mit ihm bei jedem Tierheimbesuch spazieren gegangen. Die zwei anderen Hunde, fanden bereits ein Zuhause und hatte er bei meinem letzten Besuch im November schon wieder neue Mitbewohner. Am 20 Dez konnte ich ihn – glücklicherweise noch vor Wintereinbruch – nach 1, 5 Jahren Tierheim endlich zu mir in Pflege nehmen. Eine Tiertherapiekollegin hätte ihm einen Fixplatz bieten können aber leider verträgt Duke sich nicht mit Katzen und auch nicht mit Kleintieren. Viele wichtigen Dinge für sein neues Leben konnte er bereits lernen und sucht nun dringend ein passendes Zuhause !

Wenn Sie an Duke Interesse haben und glauben, er könnte IHR neues Familienmitglied werden, wenden Sie sich bitte direkt an Frau Angelika Preyer, www.woodfairy-dogs.com.

„Hunde aus dem Tierschutz – Harmonie von Anfang an“ – Sendung anhören:

Live auf der Radiofabrik 107,5 oder per Livestream immer am 2. Mittwoch im Monat um 12:08 Uhr und am 2. Donnerstag im Monat um 19:06 Uhr. Nachhören ebenfalls über die Radiofabrik oder über den Hunderunde Blog.

Feedback und Kontakt: Karin Immler,  www.knowwau.com