Lesetips rund um das Thema Esoterik und Wasser

In der letzten Sendung haben wir uns dem Thema Wasser gewidmet. Im Zuge dessen sind uns zwei Bücher untergekommen, die wir euch zur weiteren Lektüre empfehlen können.

  • Trübes Wasser: Der esoterische Wassermarkt
  • Wasser, das Wunderelement?: Wahrheit oder Hokuspokus

Beide von Helge Bergmann. In einem Vortrag an der Uni Hamburg könnt ihr euch einen Vorgeschmack über den Inhalt der Bücher geben lassen (ca. ab Minute 19).

Empfehlenswerte Bücher zum Thema Dalai Lama und Tibet

In unserer letzten Sendung Engelsgeflüster widmeten wir uns dem Thema Dalai Lama, Tibet und Buddhismus. Dabei sind uns zwei gute Bücher untergekommen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Einerseits das Buch „Dalai Lama. Fall eines Gottkönigs“ von Colin Goldner. Auf Youtube sind auch einige Vorträge von ihm zu finden. Exemplarisch dazu dieser:

Weiters ist das Buch Der Schatten des Dalai Lama von Victor und Victoria Trimondi lesenswert.

Wer über Technologie und Wissenschaft spricht, kann nicht esoterisch sein?

Mit Esoterik wird vieles verbunden: Erzengel, Wünschelruten, Klangschale, Reinkarnation und vieles vieles mehr. All diesen esoterischen Praxen oder Symbolen ist jedoch eines gemein: Etwas übernatürliches, magisches haftet ihnen an. Wer sich von dieser Art der Esoterik begeistert lässt, nimmt Abstand von wissenschaftlichen und rationalen Denken.

Es gibt jedoch auch Esoterik, die sich an Wissenschaft und Technik anlehnt. Die ihre Faszination gerade aus dem technischen Fortschritt und Erkenntnis zieht.

Ein Schlüsselerkenntnis der Quantenphysik ist die Tatsache, dass unsere Gedanken zum größten Teil unsere Realität bestimmen. Die Forscher haben herausgefunden, dass das Verhalten von Energie und Materie vom Bewusstsein des Beobachters gesteuert wird.
Die Erwartungen des Beobachters, was zu beobachten wäre, bestimmt, wie sich das Quantenfeld verhält. Mit anderen Worten, das Quantenfeld wartet auf uns, wie wir uns entscheiden und reagiert dann. Dieses Feld ist überall um uns herum, es existiert in uns und um uns herum. Wir sind es sprichwörtlich.
(Wie durch Gedanken Realitäten entstehen – denke-anders-blog)

Das kommt ja irgendwie bekannt vor. In der Quantenphysik (so teilen uns die Medien mit) passiert vieles, was nicht gerade intuitiv ist und was dem so genannten gesunden Menschenverstand zuwider laufen scheint.

[…] Dazu gehören auch der Welle-Teilchen-Dualismus, die Nichtdeterminiertheit von physikalischen Vorgängen und deren unvermeidliche Beeinflussung durch die Beobachtung. […]
(wikipedia: Quantenphysik)

Der denke-anders-blog geht jedoch über das verwundert sein bzw. über die Faszination Wissenschaft hinaus und teilt uns folgendes mit:

Sämtliche Emotionen, Überzeugungen und Urteile von dir über dich und die Welt reagieren permanent mit dem Quantenfeld und erzeugen deine Realität. […]
Mit unserem Bewusstsein, sprich unserer Aufmerksamkeit, sind wir es also, die die Welt in der wir leben ständig hervorbringen. Das geschieht so unglaublich schnell. […]
Das heisst, du informierst permanent das Feld und erzeugst dadurch eine Realität in der du lebst.

Frei von der Leber weg wird phantasiert, wie sich diese seltsame Welt der Quanten auf unser Alltagsleben auswirkt. „Irgendwie“ verändern sich ja Quanten durch Beobachtung (so teilt uns die Wissenschaft mit). Also wird dann auch gleich der Schluss gezogen: Na, wenn wir das ja wissen, dann verändern wir doch einfach die Quanten indem wir sie beobachten und verschaffen uns dadurch die Welt die wir uns wünschen.
Weiterlesen

Esoterik – Woher kommt der Begriff und wie soll ich ihn definieren?

Wer heutzutage das Wort Esoterik hört, wird im ersten Moment an Homöopathie, Klangschalen oder auch Antroposophie denken. Der Ursprung des Wortes ist jedoch ein anderer.

Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich‘, ‚dem inneren Bereich zugehörig‘) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen.
[wikipedia]

Der Begriff bezog sich also nicht auf den Inhalt eines Wissens, sondern darauf wie und ob es anderen zugänglich war.  Der heutige Begriff der Esoterik ist ein natürlich ein ganz anderer.

Wobei auch Wikipedia ganz hilfreich meint:

Heute gibt es weder im wissenschaftlichen noch im populären Sprachgebrauch eine allgemein anerkannte Definition von Esoterik beziehungsweise esoterisch.

Weiterlesen