Aufruf-Sendung über die Botschaft vom 21. Juni 2016 an die Menschheit „Wir kommen in Frieden“

25. Juni 2016, 18- 19 Uhr
Radiofabrik Salzburg
BildWallDEUTSCH
Am 21. Juni 2016 um 15:30 Uhr (CET) wurde der Menschheit eine historische Botschaft friedliebender extraterrestrischer Zivilisationen verkündet. Mit dieser Botschaft beginnt eine neue Ära der Menschheitsgeschichte. Die Menschheit bricht auf, Teil der kosmischen Gesellschaft zu werden, die in Frieden und Harmonie zusammenlebt! Beginnend mit diesem Tag bieten diese extraterrestrischen Zivilisationen jedem Menschen an, in Kontakt mit Ihnen zu treten. Der Haupttenor: „Wir kommen in Frieden und wir unterstützen Euch in jeder Hinsicht, damit Ihr die jetzige Übergangsphase gut meistern könnt.“
Deshalb umkreisen wir diesmal in unserer monatlichen Radiostunde dieses Ereignis, sprechen über die an diesem Tag verkündete „Botschaft der Außerirdischen“ und was jetzt folgen wird.
Sehr erfreulich ist, dass wir dazu den telepathischen „Erst-Empfänger“ dieser Botschaft Alfred Steinecker aus Osterhofen/Bayern wieder live im Studio der Radiofabrik Salzburg begrüßen dürfen! Wieder deshalb, weil er bereits im Juni und November 2015 als Gast dabei war. Zusammen mit seiner Frau Steffi ist er der Initiator von „Cosmic- Society“ und der dazu gehörenden Website „First Contact World“, wobei mittlerweile ein ganzes Team mitwirkt, um diese große Aufgabe zu schaffen. http://www.firstcontact.world/
Einer aus diesem Team ist Frank Scheffler aus Berlin. Durch einen glücklichen Umstand kann auch er in der Sendung mit dabei sein, worüber wir uns zusätzlich sehr freuen. Frank leitet die Berliner Gruppe der Planetaren-Aktivierungs-Organisation (PAO-Web) http://paoweb.org/ und wirkt seit Jahren als medialer Kanal für „Herak vom Sirius“ von der Galaktischen Föderation, der viele hilfreiche Inputs von außerhalb der Erde vermittelt u.a. zur Botschaft vom 21. Juni 2016: http://paoweb.org/download/channel/herak/herak_20.06.2016.pdf
Hier sind die Links zum Nachhören der Radiosendungen mit Alfred Steinecker vom 28.11.2015: https://cba.fro.at/302363  und vom 27.06.2015: https://cba.fro.at/290938
Musik: da spielen wir mindestens 1 Lied des deutschen Liedermachers Hannes Wader, der am 23. Juni seinen 74er feierte! http://www.universal-music.de/hannes-wader/home
Wir freuen uns wieder auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Manu und Rüdiger (Euer Zeitreisender)

Aufruf aus dem Kosmos – Full Disclosure Part III … mit den Produzenten des Films „Packing for Mars“

25. Mai 2016, 18 Uhr in der Radiofabrik Salzburg

Packing-for-Mars-300x166Mit den internationalen Filmproduzenten Frank Jacob/Kanada und Tonia Madenford/USA haben wir wieder sehr interessante Live-Gäste im Studio der Radiofabrik. Sie sind die Produzenten des spannenden Dokumentar-Films „Packing for Mars“. Im Oktober 2015 gab es eine exklusive Vorpremiere im Mozartkino in Salzburg und das nahmen wir in der Sendung vom Sept. 2015 zum Anlass, darüber zu berichten. Diesmal sind aber die Produzenten des Films selbst bei uns im Studio und sie haben wahrlich viel zu erzählen! 

Der Film handelt von der Reise eines Mannes für die Wahrheit (mit aktuellen Insider-und Whistleblower-Wissen).
Inspiriert von einem Science-Fiction-Roman aus den 1970er-Jahren mit dem Titel ALTERNATIVE 3, begibt sich ein Mann mit nicht mehr als einer Kamera und einem offenen Geist bewaffnet auf eine Reise, um die Wahrheit über eines der überraschendsten Geheimnisse aufzudecken: eine Elite-Gruppe soll heimlich mit dem Aufbau einer exklusiven außerplanetaren Überlebenskolonie auf dem Planeten Mars beschäftigt sein. Es tauchen zunehmend mehr glaubwürdige Personen auf, die behaupten, tatsächlich für die Mars-Mission rekrutiert gewesen zu sein, unter ihnen ist auch Laura Eisenhower, die Urenkelin des historisch bedeutenden US-amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

Mit diesem Thema schließen wir weiter am globalen „Full-Disclosure-Movement“ an (Volle Enthüllungs-Bewegung).

Musikalisch werden wir von Herbert Livemusik im Studio haben. Er spielt Bob Dylan, der am 24. Mai 2016 seinen 75. Geburtstag gefeiert hat.
Interview mit Frank Jacob und Tonia Madenford: http://www.lebenskraft.tv/plan-b-der-elite-packing-mars/

Wir freuen uns auf Eure offenen Ohren-Herzen!

Claus, Manu und Rüdiger

Aufruf aus dem Kosmos „Full Disclosure Part II + Chemtrail Cowboy“

Aufruf aus dem Kosmos
23. April 2016, 18 Uhr
Radiofabrik Salzburg
1933469_1003657739723324_8634803091085274972_o
„Außerirdische haben uns vom Mond verjagt“, dies sagte Neil Armstrong in einem Interview im Jahr 2009. Der NASA-Astronaut Neil Armstrong (1930-2012) war -zumindestens nach der offiziellen Geschichtsschreibung- der erste Mensch, der unseren Erden-Mond betrat und zwar am 21. Juli 1969 im Rahmen der Apollo-11 Mission, die er zusammen mit Buzz Aldrin und Michael Collins durchführte.
Damit widmen wir uns in der neuen Ausgabe einem weiteren großen Amerikaner, der Weltraum-Geschichte schrieb und dann in seinem hohem Alter der Öffentlichkeit ein paar Geheimnisse rund um seine Reise zum Mond enthüllte (in der März-Ausgabe widmeten wir uns Edgar Mitchell, der als 6. Mann auf dem Mond spazieren ging).
Zudem schauen wir uns an, was sowjetische Kosmonauten im Mai 1981 an Bord der Raumstation SALYUT-6 mit Außerirdischen und deren Raumschiff erlebten.
Und wußtest Ihr, dass es Briefmarken gibt, die das UFO-Thema als Motive beinhalten? Info´s in dieser Stunde.
Musik:
aus Anlass des „5. Globalen Aktionstages gegen Chemtrails und Geo-Engineering“, der heute am 23. April weltweit Bewußtsein schafft für dieses Dunkle Kapitel unserer Zeit, spielen wir Musik zu diesem Thema.
Wir freuen uns auf Eure offenen Ohren-Herzen!
Claus, Manu und Rüdiger
12994587_530387347169721_3449636041468348036_n

Aufruf aus dem Kosmos „Full Disclosure – Part I“

Aufruf aus dem Kosmos/123
26. März 2016
18 Uhr Radiofabrik Salzburg
Full Disclosure Part I / Volle Offenlegung Teil 1
12828313_1002022366553528_5260934818177201917_oWir beginnen die Sendung diesmal mit einem Nachruf auf den NASA-Astronauten Dr. Edgar Mitchell (1930 – 2016). Im Februar 1971 war er eines von 3 Crew-Mitgliedern der Apollo-14 Mission, die ihre Landefähre auf dem Erdtrabanten aufsetzte. Im Bewußtsein der Menschheitsgeschichte hat er als 6. Mensch auf dem Mond Eingang gefunden. Auf der Rückreise vom Mond hatte Dr. Mitchell ein Transformationserlebnis, das sein Leben änderte: „In einer außergewöhnlichen Erfahrung wurde die Gegenwart des Göttlichen fasst fühlbar und ich wußte, dass das Leben im Universum nicht nur ein Unfall auf der Grundlage zufälliger Prozesse war. Dieses Wissen kam direkt zu mir – Noetisch. Es war keine Frage überlegter Argumentation oder logische Abstraktion. Es war Erkenntnis durch Erfahrung.“ Wohin es ihn nach dieser spirituellen Einheitserfahrung geführt hat und was dieser große Amerikaner mit der UFO-Disclosure-Bewegung zu tun hatte, darüber wird es in dieser Stunde einiges wirklich Interessantes zu Hören geben. http://www.noetic.org/
Dann wenden wir uns der aktuellen Entwicklung in der Disclosure (Offenlegungs)-Bewegung zu. Dabei wird von dem US-amerikanischen Insider Corey Goode (der derzeit aktivste und wchtigste Whistleblower in der Szene) die „Full Disclosure“ (volle Offenlegung) aller im Zusammenhang mit Außerirdischen Zivilisationen in geheimen Weltraumprogrammen laufenden Projekte gefordert – und das jetzt! Damit sich die Menschheit in Frieden weiterentwicklen kann. Corey Goode wurde von der sogenannten Shpärenwesen-Allianz als Kontaktmann/Sprecher gewählt, um zwischen den verschiedenen Gruppen und Allianzen zu vermitteln. Klingt nach Sience-Fiction, ist aber Science-Real! http://de.spherebeingalliance.com/
Aus dem Update von Corey Goode vom 4. März 2016: „Wir sind an einem kritischen Punkt angelangt, wo wir unseren Weg als vereintes Bewusstsein wählen. Jeder wird seine eigene Erlösergestalt sein müssen …. Was WIR als nächstes tun entscheidet unsere Zukunft…NICHT nur Eliten und verschiedene Bündnisgruppen….keine Außerirdischen und keine Außerdimensionalen. Wir als Gemeinschaft werden der große Katalysator für die volle Enthüllung sein während der Versuche dieser Gruppen uns nur eine teilweise Enthüllung zu geben. …. Wir als Gruppe sind NIEMALS zuvor zusammengekommen oder haben versucht ein vereintes Bewusstsein gegen die derzeitigen Machthaber zu bilden. Nach der Kugelwesenallinaz, trifft das Gruppenbewusstsein gerade jetzt eine Gruppenentscheidung. Diese Entscheidung bestimmt die Zeitlinie oder Richtung auf die wir zusteuern, unser eigenes Gruppenbewusstsein ist es, was bestimmt, was in unserem Sonnensystem derzeit stattfindet. Dies ist eine ‘vereinte Realitätsverschiebung’ die geschieht und jeder von un suns hat einen Part zu spielen.
Wir sind noch im Zeitfenster.
Und wir freuen uns wieder auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Monika und Rüdiger

Aufruf aus dem Kosmos – Starseeds, Kontakte mit Außerirdischen und das bevorstehende „Event“

Aufruf aus dem Kosmos/122
27. Februar 2016, 18 – 19 Uhr
Radiofabrik Salzburg auf 107,5 & 97,3 MHz sowie per Livestream http://www.radiofabrik.at/
 ——————————————————————————————————————–
In der 122. Ausgabe haben wir mit Eva Groenke wieder jemanden in der Sendung, die uns viel Interessantes und Wissenswertes zu Themen wie Starseeds/Sternensaaten, Kontakte mit Außerirdischen, Hintergründe des Weltgeschehens und zum bevorstehenden „Event“ berichten wird.
Frau Groenke lebt in Lüneburg/Deutschland und ist per Telefon live in der Sendung!
eva groenke 2
Unser Sendungsgast ist in der UFO-Szene kein unbeschriebenes Blatt. Ende der 1980er Jahre brachte sie erstmals das Thema Starseeds/Starpeople auf (einige Vorträge sind noch auf CD erhältlich). Sie sprach auf UFO-Kongressen, war Herausgeberin der Eagle Verse und Gründerin des ersten Starpeople-Centers im deutschsprachigen Raum. Nina Hagen nannte sie liebevoll „UFO-Eva“. In den 80/90er Jahren war sie in Kontakt mit bekannten Größen im UFO-Metier, beispielsweise mit dem Pionier-Ehepaar Karl & Anny Veit, Michael Hesemann und Virgil Armstrong.
—————————————————————————————————————–
Mit dem kanadischen UFO-Kontaktler Oscar Magocsi (1928-2002) verband sie eine enge Freundschaft. Ihn besuchte sie auch mehrere Male in seiner Heimat. In den Büchern „Meine Weltraum-Odyssee in UFOs“ und „Meine Freunde aus dem Weltraum“ hat O. Magocsi seine außergewöhnlichen Erfahrungen und Erlebnisse mit den Weltraummenschen der Allgemeinheit zugänglich gemacht (gibt es auch in deutsch).
—————————————————————————————————————
Seit Sommer 2015 gibt Eva Groenke die 2-Monatszeitschrift „Die AI – Die Ausserirdischen“ heraus, in der es um brisante politische Hintergrundinformationen und Ufologie geht. Und demnächst geht ihre eigene Website online.  https://www.docdroid.net/QSXOE3L/flyer-die-ai.pdf.html
 —————————————————————————————————————
Wir werden in dieser Radiostunde so einiges von unserem Sendungsgast erfahren, u.a.
– ob sie selbst ein Starseed/eine Sternensaat ist
– ob sie eigene UFO-Sichtungen und Erfahrungen hat
– was sie als ihre Berufung sieht
– wer ist der Mann namens „Cobra“
– was hat Cobra mit dem „Event“ zu tun, und generell über die oben beschriebenen Themen.
Wir freuen uns wieder über viele offene Ohren-Herzen!
Claus, Monika und Rüdiger

„10 Jahre Aufruf aus dem Kosmos – Ein Grund zum Feiern!“

„Aufruf aus dem Kosmos“/Ausgabe 120
26. Dezember 2015, 18-19 Uhr
Radiofabrik Salzburg auf 107,5 MHz
IMG_2891
Inhaltlich gibt es zuerst einen Rückblick auf mittlerweile stolze 10 Jahre dieser Sendereihe (Beginn Jänner 2006) …….. an dieser Stelle sei einmal ein GROSSES DANKESCHÖN an die VERANTWORTLICHEN in der RADIOFABRIK Salzburg ausgesprochen und geschrieben! Ohne die vielfältige Hilfe und Unterstützung der Arbeitenden aus dem Büro wären diese 10 Sendungs-Jahre nicht möglich gewesen! Mercy!
Sowie aktuelle Informationen von den Inuit zu Klimaveränderung/Erdachsenverschiebung (im Jahr 2014 ging deswegen ein Schreiben der Ältestenräte von den Inuit an die NASA, siehe unten). Weiters etwas über den Engländer Gary McKinnon, der sich vor über 10 Jahren in insgesamt 97 Computer der NASA und dem US-Verteidigungsministerium Pentagon „gehackt“ hat, um geheime Informationen über UFOs und Außerirdische ausfindig zu machen (was er auch tat).
Wir sprechen über die jüngsten Äußerungen von Dr. Edgar Mitchell, der als 6. Mann am Erdmond spazieren ging und seit einigen Jahren an der Spitze der UFO-Enthüllungsbewegung steht, und über das aktuell verabschiedete Gesetz „Space Act 2015“ des US-Kongresses, das den Ausverkauf des Weltraumes in „Wildwest-Manier“ ermöglicht.

Kurzinfo zu den Inuit: 07. Dezember 2015 (von Niki Vogt) „Die Inuit-Ältesten  haben bereits im Dezember 2014 Alarm geschlagen. Die Erde sei in ihrer Position „verrutscht“ und der Himmel habe sich geändert. Das wurde überhaupt nicht beachtet. Es sollen sich aber Berichte mehren, daß diese Warnung ernst zu nehmen sein soll. Es gehe, so die Ältestenräte der Inuit, überhaupt nicht um einen Menschengemachten Klimawandel, sondern darum, daß die Erdachse leicht gekippt sei, denn auch der Himmel habe sich verändert.Die amerikanische Webseite »Natural News« berichtete, daß die Inuit (zur Zeit die Sammelbezeichnung für die Völker Eskimos, Inupiat, Kalaalit, Yupik) sich im letzten Jahr an die NASA gewandt haben. Sie teilten der US-amreikanischen Raumfahrtbehörde mit, daß der Himmel sich geändert habe, viele Dinge sich gewandelt haben und sie vermuten, daß die Erdachse sich ein wenig verschoben haben könnte.

Die Inuit sind, wie die „Native Americans“ (Indianer) ein indigenes Volk. Sie leben in der kanadischen Arktis, auf Grönland, in Sibirien und in Alaska leben. Letzten Winter haben ihre Ältestenräte getagt, ihre Erfahrungen miteinander abgeglichen und dann teilten die Stammesältesten der NASA mit, welche Veränderungen sie alle bemerkt haben. Ihrer Meinung muß sich die Erdachse verschoben haben. Das ist die schlüssigste Antwort auf die Veränderungen, die sie in ihrer Umwelt bemerken. Diese Schlußfolgerung ist die Ansicht eines Volkes, das sich in seinem Überlebenskampf auf die Ortung des Mondes und der Sterne verlässt, da sie einen großen Teil des Jahres in völliger Finsternis leben.“ Weiter auf http://quer-denken.tv/index.php/1915-kima-wissen-die-aeltesten-der-inuit-was-wir-nicht-wissen

Informatives findet sich immer wieder auf: http://www.aeri.at/

Claus (Sendungsgründer), Monika und Rüdiger (seit 3 Jahren mit an Bord) freuen sich auf offene Ohren-Herzen!
big

„DAS EREIGNIS – WIR KOMMEN IN FRIEDEN! Aufbruch der Menschheit in die kosmische Gesellschaft“

Aufruf aus dem Kosmos/Ausgabe 119
28. November 2015
18-19 Uhr, Radiofabrik Salzburg
logodemit Alfred Steinecker live zu Gast
HINTERGRUND: Die Menschheit steht kurz vor dem großartigsten Ereignis ihrer langen Geschichte!
Es ist die Zeit, in der die Menschheit aufbricht und den Weg in die kosmische Gesellschaft beschreitet.
Seit Jahrtausenden werden wir von unseren kosmischen Brüdern und Schwestern auf unserem Weg des Erwachens begleitet und auf diesen Moment vorbereitet.
Der Zeitpunkt ist nun gekommen, an dem sie sich allen Menschen offenbaren!
Sie kommen in Frieden und überbringen eine historische Botschaft an die Menschheit!
INHALT des Interviews
* Was ist der Hintergrund dieser historischen Botschaft?
* Welche außerirdischen Lebensformen treten mit uns in Kontakt und warum?
* Warum erfolgt die Mitteilung dieser Botschaft an die gesamte Menschheit?
* Wann wird die Verkündung dieser Botschaft erfolgen?
* Auf welche Art und Weise wird der Kontakt mit den kosmischen Geschwistern stattfinden?
* Welche Schritte der Vorbereitung werden zur Zeit durchgeführt?
* Was bedeutet dies für den einzelnen Menschen?
Zur Person Alfred Steinecker:
„Es war ein „Weckruf“, den ich im Mai des Jahres 2011 erhielt und der schlagartig mein bisheriges naturwissenschaftlich geprägtes Weltbild erschütterte. Quasi über Nacht lernte ich, dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, für die es auf den ersten Blick keine vernünftigen Erklärungen gibt, die jedoch so real sind, dass sie ein ganzes menschliches Leben auf den Kopf stellen können. Lange Zeit wusste ich nicht umzugehen mit den unglaublichen Phänomenen, die ich erlebte. Ich suchte Antworten zu all diesen paranormalen Ereignissen, wollte ergründen, was es mit den ausserkörperlichen Erfahrungen, telepathisch empfangenen Botschaften und gar telekinetischen Vorfällen auf sich hat.
Erst im November 2011 begann sich dann langsam der Schleier zu lichten, der Zeitpunkt, ab dem ich Kontakt bekam. Kontakt zu Wesen, deren Existenz ich aufgrund meiner naturwissenschaftlichen und technischen Ausbildung in Physik und Informatik nicht einmal in meiner Phantasie einen Platz einräumte.
Ab diesem Zeitpunkt wurde mir klar, was dieser „Weckruf“ wirklich bedeutete. Ich wachte auf aus einem fast 53 Jahre dauernden, tiefen Schlaf und begann zu erkennen, dass die Protagonisten wie Erich von Däniken, Dr. Steven Greer und all die Anderen, die sich mit dem Besuch intelligenter, außerirdischer Lebensformen auf unserer Erde und vielfältigen UFO-Phänomenen beschäftigen so dicht an der Wahrheit sind. Ich lernte, dass die jahrhundertealten Überlieferungen indigener Völker, die von Sternenmenschen sprechen und ihre Rückkehr prophezeien, der Wahrheit entsprechen.
Meine eigenen unglaublichen Erfahrungen, meine telepathischen Kontakte mit unseren kosmischen Geschwistern und die atemberaubenden, persönlichen Treffen mit Ihnen veranlassen mich, aus dem Schatten herauszutreten. http://www.cosmic-society.de/phpbb3/app.php/portal
alfredNachhören der Radiosendung vom 27. Juni 2015 mit Alfred zum Thema „Endzeit! – Gedanken und Prophezeiungen zu unserer Zeit“: http://cba.fro.at/290938
Nachhören der Radiosendung vom 22. März 2014 mit Alfred Steinecker “6. Weltweites Erstkontakt-Telepathie Event live in der Radiofabrik Salzburg”: http://cba.fro.at/256178
Wir freuen uns wiederum auf offene Ohren-Herzen in dieser spannenden Stunde!
Claus, Monika und Rüdiger

Aufruf aus dem Kosmos – Kornkreise 2015 und die Welt von Morgen, mit Jay Goldner und Günther Schermann

24. Oktober 2015
18 – 19 Uhr, Radiofabrik Salzburg
264011-236410-14Nachdem die österr. Kornkreisforscher Jay Goldner (rechts am Foto) und Günther Schermann von der Gruppe Phoenix am Freitag 23. Okt. im Bräuwirt/Bergheim ihre (gewohnt opulente) Diaschau zum Thema „Kornkreise 2015 und die Welt von Morgen – Neues Bewußtsein schafft neue Wirklichkeiten“ halten, und am nächsten Tag dort einen vertiefenden Tagesworkshop durchführen, freuen wir uns außerordentlich galaktisch, dass sie auch in diesem Jahr wieder -sozusagen als krönenden Abschluss ihres diesjährigen Besuches in Salzburg- allen Zuhörerinnen und Zuhörer der Radiofabrik von 18- 19 Uhr Einblicke in Ihre Forschungen und aktuellen Erkenntnisse geben.

Naturgemäss ist das Ganze wieder als Live-Sendung angelegt, in der gerne Überraschendes spontan und unzensiert an die Öffentlichkeit kommen kann und will – die Beiden haben viel zu erzählen.

Mittlerweile kann man Jay und Günther als eine Art „Kornkreis-Institution“ in Österreich bezeichnen, die auch international wesentliche Kornkreis-Forschungsarbeit leisten. Sehr viel Interessantes ist auf deren Website zu finden http://www.kornkreiswelt.at/

Beim Vortrag am Freitag referieren die langjährigen Kornkreisforscher optisch stark illustriert über ihre aktuellen Erkenntnisse zum weltweiten Para-Phänomen Kornkreise und über die daraus ableitbaren Konsequenzen. Sie zeigen anhand der wichtigsten Zeichen der heurigen Saison Zusammenhänge mit irdischem & spirituellem Weltgeschehen auf. Sensationelle Details werden auch über die so genannten Jesus-Kornkreise gezeigt, durch die das Turiner Grabtuch-Rätsel nachprüfbar gelöst werden konnte. Eine geballte Ladung an Erwachensenergie, die für uns alle notwendend ist.

Vortrag
Freitag 23. Oktober 2015, 19 Uhr
Gasthof Bräuwirt/Bergheim
Eintritt: 15,- Euro
Kartenreservierung: 0650/ 58 55 422  E-mail: info@aeri.at
Vertiefender Workshop
Samstag 24. Oktober, 10 – 17 Uhr
Gasthof Bräuwirt/Bergheim
Eintritt: 80,- Euro
Kartenreservierung: 0650/ 58 55 422  E-Mail: info@aeri.at
Wir freuen uns in dieser Ätherischen Kornkreis-Stunde wieder auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Monika und Rüdiger

World-Space-Week 2015 in Salzburg: „Packing for Mars“ & „The Visit“ im Mozartkino

Aufruf aus dem Kosmos
26. September 2015
18 – 19 Uhr Radiofabrik Salzburg
Diese „Welt-Raum-Woche“ vom 4. – 10. Oktober 2015 nehmen wir zum Anlass, um den Inhalt von 2 Filmpremieren im Salzburger Mozartkino  zu besprechen.
„Packing for Mars“ – Über die Reise eines Mannes für die Wahrheit
Inspiriert von einem Science-Fiction-Roman aus den 1970er-Jahren mit dem Titel ALTERNATIVE 3, begibt sich ein Mann, mit nicht mehr als einer Kamera und einem offenen Geist bewaffnet auf eine Reise, um die Wahrheit über eines der überraschendsten Geheimnisse aufzudecken: eine Elite-Gruppe soll heimlich mit dem Aufbau einer exklusiven außerplanetaren Überlebenskolonie auf dem Planeten Mars beschäftigt sein. Es tauchen zunehmend mehr glaubwürdige Personen auf, die behaupten, tatsächlich für die Mars-Mission rekrutiert gewesen zu sein, unter ihnen Laura Eisenhower, die Urenkelin des historisch bedeutenden amerikanischen Präsidenten.
Spannender Dokumentarfilm von Frank Jacobs/US, engl. Original – OHNE Untertitel (USA 2015)
Dieser Filmabend ist eine Exclusiv-Vorpremiere und wird nur am Dienstag 6. Oktober um 20 Uhr im Mozartkino/Kaigasse 33 gezeigt! Nach dem Film ist ein Publikumsgespräch mit dem Filmemacher Frank Jacobs (in deutsch). Der Eintritt ist 9,- Euro und die Kartenreservierung im Kino: 0662/ 84 22 22
PFM_Salzburg_Poster
„The Visit“ – Eine Ausserirdische Begegnung
Dieser Film dokumentiert ein Ereignis, das so noch nie stattgefunden hat (*): Die erste Begegnung zwischen Menschen und intelligentem Leben aus dem All.“ Seit der Erfindung der Radiowellen sendet die Menschheit Signale in den Weltraum und kündet so ihre Existenz bei anderen Zivilisationen an. Mit beispiellosem Zugang zum Büro für Weltraumfragen der UNO, dem Militär und Experten leitender Agenturen für Weltraum, erkundet der Film ein Szenario eines ersten Kontakts, beginnend mit der einfachsten aller Fragen: Warum bist du hier? Wie denkst du? Was siehst du in uns Menschen, das wir nicht ins uns selbst sehen? THE VISIT ist eine Reise über die irdische Perspektive hinaus und zeigt Ängste, Hoffnungen und Rituale einer Spezies auf, die gezwungen wird, sich nicht nur mit fremden Lebensformen zu konfrontieren, sondern auch mit ihrem Selbstbild. Dokumentarfilm von Michael Madsen (DK/A/IRL/FIN/NO 2015, 83 Min.)
Erstaufführung am Donnerstag 8. Oktober im Mozartkino und wird tgl. bis 15. Oktober gespielt. Der Eintritt ist 9,- Euro und die Kartenreservierung im Kino: 0662/ 84 22 22 
(* diesbezüglich sind die 3 Sendungsmacher anderer Meinung)
cache_34593130
Dann machen wir noch einen Blick auf den gerade veröffentlichten Offenen Brief des UFO-Forschers Robert L. Hastings/USA an die deutschsprachige Öffentlichkeit und Medienlandschaft auf sich hat. Er hält beim diesjährigen „Kongress für Grenzwissen“ in Regen/Bayern einen Vortrag. Hastings organisierte am 27. September 2010 die Pressekonferenz „UFOs und Atomwaffen“ im National Press Club in Washington D.C. bei der sieben ehemalige Offiziere der US-Luftwaffe ihre UFO-Sichtungen über militärischen Atomanlagen während der Zeit des Kalten Krieges berichteten. Bei mehreren dieser Vorfälle wurden wiederholt nukleare Gefechtsköpfe außer Betrieb gesetzt, während in der Nähe diskusförmige Flugobjekte über den Anlagen schwebten.
index
Wir freuen uns wieder auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Monika, Rüdiger

UFO-Sommergespräch 2015 mit Thoma Deus – Livesendung mit Asien- und Alienbezug

Aufruf aus dem Kosmos
25. Juli 2015
18 – 19 Uhr Radiofabrik Salzburg
MzBCQ0E4QzEtRjA4NC00RjEwLTg5MjUtQjhGMjVDRjMwNzkyQHNwZWVkcG9ydC5pcA;jsessionid=F6B08E3F936F25AA680F51BF152E7044-n4.bs15b
In der kommenden Aufruf-Sendung haben wir mit Thoma Deus wieder einen interessanten Gast im Studio der Radiofabrik. Neben dem Aspekt der asiatischen Alltagskultur, die auf viele von uns faszinierend und ebenso fremdartig wirkt, gehen wir in diesem Gespräch dann weit zurück in die Vergangenheit dieser Weltgegend.
Genauer gesagt rund 7.000 – 10.000 Jahre zurück in die Zeit des sogenannten Neolithikums, also in die Jungsteinzeit (aus altgriech νέος neos ,neu, jung‘ und λίθος lithos ,Stein‘ ist eine Epoche der Menschheitsgeschichte, deren Beginn mit dem Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern mit domestizierten Tieren und Pflanzen definiert ist).
Warum diese Gedankenreise in die Vergangenheit/Zukunft?
Der Asien-Erfahrene Thoma Deus verwaltet eine alte Asiatika-Sammlung, die zugleich ein altes Familienerbe darstellt. In dieser Sammlung ist für unser Sendungsthema Erstaunliches zu sehen. Verschiedene Variationen von „Alien“- Gesichter und Körper in Kristall! gearbeitet sind genauso zu sehen, wie Reptiloide, Drachen und Insektoide Wesen. Da ist aber auch viel Mathematik und Heiliges Geometrie-Wissen verarbeitet. Die vielen Figuren und Abbildungen aus/auf Kristall (dieser wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Jade bezeichnet, was ein Sammelbegriff ist) stammen aber aus der Jungsteinzeit und aufgrund der Härte des Steins müssen sie mit etwas bearbeitet worden sein, das es damals noch überhaupt nicht geben hätte dürfen!
Der Umstand, daß in jüngster Vergangenheit viele solcher prähistorischer Artefakte überall auf der Erde gefunden wurden/werden und zudem in der Gegenwart viele Kontakt-Erfahrungen mit humanoiden Außerirdischen aber auch einige mit reptiloiden Wesen berichtet werden, lässt aufhorchen.
Es kommen viele Fragen auf – unser Sendungsgast wird in diesem UFO-Sommergspräch 2015 so viele wie möglich beantworten.
Hinweis 1: Derzeit befindet sich die Projade Foundation in der GründungphaseInteressierte und potenzielle Unterstützer können sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: claus.gomig@gmx.at
Hinweis 2: Nach einem (der mehreren) Maya-Kalender wird der 25. Juli als „Grüner Tag“ bezeichnet oder auch als der „Tag zwischen den Jahren“, da jeweils am 24. Juli das alte Maya-Jahr endet und das neue am 26. Juli beginnt.
So freuen wir uns an diesem „Tag zwischen den Jahren“ auf Eure offenen Ohren-Herzen!
Claus, Monika und Rüdiger
(die beiden letztgenannten sind Thailand-Reisende, am 27. Juli gehts wieder los)
RUFCNEYyN0MtMjU3RS00MjM3LTlBQkItRjFGRjkzN0I2RjQ4QHNwZWVkcG9ydC5pcA;jsessionid=F6B08E3F936F25AA680F51BF152E7044-n4.bs15b