Fvonk dich frei mit dem Chor d’accord

Großartige Premiere für uns Fvonk dich frei-Moderatorinnen – wir haben einen wunderbaren, bunten Live-Act im Studio. Der Chor d’accord hat uns besucht und uns vom Einsingen bis zu einer Auswahl toller Songs entzückt und nebenbei viel von der Chor-Entstehung und Intention hinter der vielfältigen Stimm- und Klangkombo erzählt. Der Chor d’accord arbeitet mit der Methodik des Soundpaintings, entwickelt werden die Lieder in einem gemeinsamen, bewusst demokratischen Miteinander. Voraussetzung für ein Mitmachen im Chor ist die Lust am Singen und am Experimentieren. Vom Jodler bis zum Beatboxen oder der Vocalpercussion sowie Liedern aus der ganzen Welt in verschiedenen Sprachen hat der Chor d’accord eine Riesen-Portfolio an Rhytmik, Sound und Stimmung zu bieten. Wir freuen uns sehr, diese in Salzburg einzigartige Chor-Gruppe begrüßen zu dürfen und laden euch alle ein, mit uns zu lauschen und sind sicher, ihr könnt auch nicht ruhig sitzen bleiben – Mitschunkel-Alarm!

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 02.12.2016 im Studio: Der Chor d’accord unter der Leitung von Anita Biebl, live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream.Chor d'accord Salzburg

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FVONK Dich FREI: Arbeitslos mit 45+

Im Studio begrüßten wir diesmal drei Menschen, die sich mit großem Engagement für eine Verbesserung der Situation von Langzeitarbeitssuchenden im Alter ab 45+ einsetzen:
Ortrud Leßmann forscht am Internationalen Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen (IFZ) in Salzburg und ist dort für das EU-Projekt Re-InVest zuständig. Im Rahmen von Re-InVest arbeitet Ortrud gemeinsam mit Betroffenen an der Frage, wie eine nachhaltige Arbeitsmarktpolitik für Arbeitssuchende und ArbeitnehmerInnen ab 45 Jahren aussehen könnte, welche sozialpolitischen und gesellschaftlichen Impulse es für eine inklusives und solidarisches Miteinander braucht.

Michaela ist sehr gut qualifiziert, hat langjährige Berufserfahrung und sich immer wieder weitergebildet. Nun  ist sie schon seit einiger Zeit auf Arbeitssuche und berichtet von den teilweise sehr frustrierenden Erfahrungen, die sie bisher gemacht hat. Sie ist Teilnehmerin dieses EU-Projektes.

Kurt Pongruber war erfolgreicher Einzelunternehmer und ist nach schwerer Krankheit ebenfalls von Arbeitslosigkeit betroffen. Um auf die schwierige Situation von älteren ArbeitnehmerInnen aufmerksam zu machen, hat er den Verein Bündnis Arbeit für Best Ager (BABA) gegründet, der u.a. auch eine Job-Plattform für ArbeitnehmerInnen 45+ aufbauen will.

Wie gehen Politik und Gesellschaft mit älteren Arbeitssuchenden um? Welche konkreten Maßnahmen bräuchte es, um ein wertschätzendes, respektvolles Klima auf den Arbeitsmärkten und bei den ArbeitgeberInnen herzustellen? Eines ist sicher: Zum sogenannten alten Eisen gehören diese „Best Ager“ noch lange nicht!

Freut euch mit uns auf ein spannendes, sehr persönliches Gespräch mit der zum Thema passenden Lieblingsmusik unserer Gäste!

Fvonk dich frei August 2016

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 05.08.2016 im Studio: Michaela, Ortrud, Kurt. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream und zum Nachhören via CBA.

Veröffentlicht unter Diskriminierung, Ehrenamtliches Engagement | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fvonk Dich Frei: Interaktion, Kommunikation und offene Begegnungen

Günther JägerGünther Jäger hat Theologie und Religionspädagogik studiert und arbeitet aktuell als Theologe an der Katholischen Hochschulgemeinde in Salzburg. Interaktion, Kommunikation und die offene Begegnung mit Anderen stehen im Mittelpunkt seiner beruflichen Aufgaben, aber auch privat lebt er sein Interesse für die Lebenswelten anderer Menschen, indem er sich zB für das Freundschafts- und Entwicklungsprojekt „Cope“ in Indien engagiert.  Günther meint, dass ihm die Reisen nach Indien „immer wieder aufs Neue einen unverstellten Blick in die kulturelle Schönheit fremder Kulturen, aber auch in die Abrgründe der Not und der Armut von Menschen ermöglichen.“ Und so nebenbei interessiert sich der junge Theologe noch für Kunst, in der er die Chance entdeckt hat, „sich gestaltend und erkennend mit den existentiellen Fragen des Menschseins“ auseinanderzusetzen. Wir freuen uns außerordentlich, Günther live begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf die Vielfalt seiner persönlichen Geschichte.

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 01.07.2016 im Studio: Günther Jäger. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, im Livestream http://radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u und zum Nachlauschen via CBA

Veröffentlicht unter Armut, Ehrenamtliches Engagement, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fvonk dich frei und Seekirchen hilft!

Wir freuen uns über eine Studio-Gästin, die sich gemeinsam mit vielen, vielen anderen Doris Kessler bei Fvonk dich freiFreiwilligen und mit unglaublichem Engagement und großer Energie für geflüchtete Menschen, die im vergangenen Sommer in Salzburg angekommen sind, einsetzt. Doris Kessler ist Psychotherapeutin mit eigener Praxis und unterstützt in Schulen mit Beratung und als Anlaufstelle für die Sorgen der Kinder und Jugendlichen. Vor etwa 10 Monaten hat sie zusammen mit anderen Freiwilligen unter dem Eindruck der in Salzburg eintreffenden oder durch Salzburg durchfahrenden Flüchtenden die Initiative „Seekirchen hilft“ gegründet. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Betreuung von Flüchtenden und Asylwerbenden, die seit Herbst 2015 in Seekirchen wohnen und leben. Doris Kessler erzählt über die vielen verschiedenen Aktionen von „Seekirchen hilft“, von Kreativ-Workshops über Begegnungsfeste oder Unterstützung beim Deutschunterricht, z.B. im Form des „walk & talk“ und gibt einen Einblick, wie umsichtig organisierte Freiwilligenhilfe nachhaltig wirken kann, wie gewinnbringend ein offenes Aufeinanderzugehen für alle Beteiligten ist und wie Vorurteilen, Ängsten, Befürchtungen im Dialog und mit viel Information zu den Unbekannten begegnet werden kann.

Ausdrückliche Lauschempfehlung!

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 03.06.2016 im Studio: Doris Kessler. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream http://radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

Veröffentlicht unter Ehrenamtliches Engagement | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von wegen Aprilscherz! Fvonk dich frei schwimmt mit javanischen Haien & lauscht syrischer Poesie

Wir erzählen hier aus unserer wunderbaren Live-Sendung vom 1. April. Und Schmäh ohne, es war freies Radio wie wir es heiß lieben, wieder einmal eine Sendung, die uns gezeigt hat, wie lebendig, verbindend und bereichernd das pure Miteinander reden sein kann.
Im Studio durften wir begrüßen: Anna von der indonesischen Insel Java, Wessam aus Syrien und Martha aus Tirol. Unsere drei GästInnen kennen sich aus dem ABZ Salzburg, wo sie z.B. das zwei Mal monatlich stattfindende „Café der Kulturen“ mitgestalten. Wir sind mit Anna und Wessam weltengereist, haben gelernt, dass frau Haien und Schlangen nahe sein kann und welche Kraft Poesie hat. Wessam, großer Edgar Allan Poe-Fan, hat uns mit einem seiner Gedichte sprachlos gemacht, hier ein Beispiel seines Könnens:

Forest of Loss

A cold Autumn breeze blew away my soul, teared my heart apart

Took you away from me, now you are a lost part

A lost part in the fields of sorrow, where my love lies in peace

Listening to the laments of the angels, shedding tears of sorrow

In this day, for you and I, there will be no tomorrow.

Sitting here in the loneliness of the night

Looking at your face, so pale yet so bright

With nothing but a glass of wine, red as the colour of your blood on my hand

The hand that you held tight before you say goodbye

And I remember your words „ I will never leave, I willl never die“ but it was a lie..

You died like a withered rose and left me alone

In the darkness of the night, in sorrow I drown

And I winder, I wonder if the end is close..

Now laying down facing the ground, feeling the pain

The great pain of mournful lost soul waiting for the rain to wash my shame

Ashes you have become, feeding the forest of loss.

Danke an Anna, Martha, Wessam für die großartige Zeit und euch allen anderen eine unbedingte Nachlauschempfehlung: Fvonkt euch frei – Sendung vom 1.4. zum Nachhören!

Radiofabrik Salzburg - Fvonk dich frei 1.4.2016

Fvonk dich frei vom 1. April mit Anna, Martha, Wessam

Fvonk dich frei vom 1. April mit Anna, Martha, Wessam

Fvonk dich frei vom 1. April mit Anna, Martha, Wessam

Veröffentlicht unter Ehrenamtliches Engagement, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Fvonk Dich Frei heute mit Robert Leichs

Freut Euch heute auf einen äußerst umtriebigen Gast – Robert Leichs.

Der gebürtige Bayer lebt seit zwei Jahren in Salzburg und fühlt sich hier sehr wohl. Neben seiner beruflichen Tätigkeit im Bereich Produktdesign, Entwicklung und Marketing von Möbel engagiert sich Robert in zahlreichen sozialen Projekten. Im Moment setzt er sich besonders für Menschen ein, die vor Krieg, Terror und Gewalt flüchten mussten. Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein Thema, was unseren Studiogast sehr am Herzen liegt.

Robert Leichs

Viel Spaß und Inspiration beim Zuhören!

Karo & Su

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 05.02.2016 im Studio: Robert Leichs. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream http://radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

Veröffentlicht unter Ehrenamtliches Engagement, Nachhaltigkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Fvonk dich frei durch die Kameralinse von Caglar Mucan

Caglar Mucan lebt in Hallein, arbeitet als Postzusteller und ist außerdem leidenschaftlicher Filmemacher Caglar Mucan. Caglar MucanEr produziert vor allem Kurzfilme von Events oder dreht Musikvideos. Aber Caglar schaut mit seiner Kamera auch auf andere Aspekte im Leben. Nach einer ersten Dreh-Erfahrung im Rahmen des karitativen Projektes „Menschen in Salzburg“, bei dem es um die Frage „Wie leben MigrantInnen in Salzburg?“ ging, ist er mit seinem berührenden Video vom Hilfseinsatz Jugendlicher am Hauptbahnhof Salzburg bekannt geworden. Drei Tage lang begleitete er in diesem Sommer Mitglieder der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ), wie sie ankommende Flüchtlinge begrüßen und vor Ort betreuen. Caglar wollte mit seinem Video von der Hilfsaktion zeigen, „dass es vor allem um Menschlichkeit geht“, er will „die Menschen und ihre Gefühle sichtbar machen“ und das Gefühl von „Menschlichkeit und Solidarität transportieren“. Das ist ihm sehr gelungen, finden wir.

 

Wir freuen uns besonders, Caglar heute im Studio live begrüßen und ihn nach seinen persönlichen Erfahrungen und seiner Leidenschaft zum Film befragen zu dürfen.

 

Mitlauschende sehr willkommen!
Karo und Su

 

FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 6.11. im Studio: Filmemacher Caglar Muncan. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream http://radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Fvonk dich frei mit Veronika Wintersteller

Veronika Wintersteller ist eine Frau der Tat: Sie studiert (Englisch & Geschichte), unterrichtet am BBRZ veronika wintersteller(Erwachsenenbildung) und als Lernhilfe beim Verein Viele, hilft seit August im Notquartier für Flüchtlinge in Wals und hat die Initiative „Fahrräder für Flüchtlinge“ begründet. Außerdem erkundet sie gerne die weite Welt, hat u.a. als Teaching assistant in special needs schools gearbeitet. Veronika mag: Reisen, Musik und sich für Menschen einzusetzen, die es nicht so einfach haben. Sie mag nicht: Rassismus und die Situation der Flüchtlinge in Salzburg – einige müssen dieser Tage bei den bereits herbstlich-kalten Temperaturen im Freien übernachten während in der ganzen Stadt viele Wohnungen einfach leer stehen.
Wir freuen uns außerordentlich, dass Veronika heute zu uns ins Studio kommt, ihre Lieblingsmusik mitbringt und wir über ihren täglichen Einsatz für andere Menschen plaudern.
Lauscht mit uns mit!
Karo und Su
FVONK Dich FREI – Der Radiotalk mit AlltagsheldInnen. Am Fr, den 2.10.. im Studio: Veronika Wintersteller mit ihrem Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge“. Live von 18.00-19.00 Uhr auf der Radiofabrik, 107,5 und 97,3 MHz, und im Livestream http://radiofabrik.at/rafab_stream_low.m3u
Veröffentlicht unter Armut, Diskriminierung, Ehrenamtliches Engagement | Hinterlasse einen Kommentar

Nachgereicht: Claudia Braunstein und Geschmeidige Köstlichkeiten

Wir sind über das im Frühsommer in Salzburg über die Bühne gegangene Blogger-Barcamp „Salt & the City“ auf den

Geschmeidige Köstlichkeiten

Claudia Braunstein

liebevoll gestalteten Blog „Geschmeidige Köstlichkeiten“ von Claudia

Braunstein gestolpert, auf dem Claudia über barrierefreie Küche für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen berichtet. Claudia bloggt zu diesem Thema aus eigener Betroffenheit, seit einer überstandenen Krebserkrankung lebt sie mit dieser Beeinträchtigung und ist beständig auf der Suche nach barrierefreien Rezepten, die auch richtig gut schmecken. Bis zu ihrer Krebserkrankung war sie in der Modebranche tätig und viel unterwegs, heute ist sie „glücklicher Familienmensch“ und engagiert sich neben ihrem Blog auch in der Selbsthilfe für Menschen mit Mundhöhlenkrebs.
Claudia sagt, ihr besonderes Kennzeichen sei der „sexy Sprachfehler“ als Überbleibsel der Erkrankung – uns hat ihr unerschrockenes, lebensbejahendes Engagement, sowohl für kulinarischen Genuss wie auch für Empowerment von Betroffenen imponiert.
Dringende Nachlausch-Empfehlung: cba.fro.at
Veröffentlicht unter Ehrenamtliches Engagement, Nachhaltigkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Nachgereicht: Salzkörndl im Mai

Wir haben am 1. Mai eine ganz besonders sympathische Gruppe im  Studio begrüßen und FoodCorp Salzkörndl befragen dürfen: Eva, Toni und Georg von der Salzburger FoodCoop/Essenkooperative „Salzkörndl“ haben erzählt, wie die Kooperative entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat (großartig: es gibt bereits eine zweite FoodCorp – das Bonaudelta) und mit welchen Schwierigkeiten die Salzkörndl manchesmal zu kämpfen haben. Wir haben ein fröhliches und buntes Gespräch genossen, hört gerne nach und lasst euch vom Salzkörndl als echte Alternative zum Supermarkt inspirieren.

Nachzuhören auf cba.fro.at

 

Veröffentlicht unter Ehrenamtliches Engagement, Nachhaltigkeit | Hinterlasse einen Kommentar