„Mohr im Hemd“ und „Loops & Breaks“

Die Adaption von Shakespeare-Stücken hat im Toihaus schon eine lange Tradition. Diesmal nehmen sich zwei SchauspielerInnen, zwei TänzerInnen und zwei Musiker dem packenden Stoff von William Shakespeares ‚Othello‘ an und machen ihn zu „Mohr im Hemd“. Alle Infos zum Stück hört ihr in der aktuellen Ausgabe von „So A Theater“. Außerdem wird ab dem 11. März wieder die hauseigene Produktion des Toihaus, das Stück „Hin und Her“ aufgeführt und wird wieder die kleinsten Theaterbesucher begeistern. „Hin und Her“ ist eine Reise durch den Tag, ein Tag voller Abenteuer und neuen Geschichten. Und am Mittwoch, den 7.3. gibt es im Toihaus „Loops & Breaks“ zu sehen, eine Performance mit und von Julia Schwarzbach. Das Stück ist eine Einladung zu einem gemeinsamen Spiel bzw. Tanz rund um die Beziehung zwischen „Darstellerin“ – und „Dir“. Was es mit „Loops & Breaks“ genau auf sich hat, hört ihr in der aktuellen Sendung.

Ein Gedanke zu „„Mohr im Hemd“ und „Loops & Breaks“

  1. Interessanter Beitrag. Würde gern mehr Artikel zu dem Thema sehen. Ich freue mich schon auf die naechsten Posts.

Schreibe einen Kommentar