Critical Mass: Gleich 2 (Welt?-)Premieren!

LandtagsAbg und Gemeinderat bei der Critical Mass – fast schon ein alter Hut (trotzdem danke an Joschi und Lukas fürs Kommen; Angela hab ich heut vermisst und Bernhard verpasst; hab ich wen übersehen?).

CM mit Stadträtin – fesch (Dank an Martina).

Im Foto mit den Ehrengästen Mónica und Amiga (Bildmitte) sind die Politicos rechts im Hintergrund zu sehen.

Polizeikontakt bei der CM: wenn er so kurz und schmerzlos ist, kein Problem.

Aber eine Critical Mass mit Katze?! Priceless.
Und vielleicht sogar eine Weltpremiere. Welche andere Critical Mass hat denn schon eine Fellpfote als Maskottchen?!

Der zweijährigen Amiga hats gut gefallen (sagt Mónica, ihr Bezugsmensch/ Dosenöffner) – sonst hätt sie das lautstark mitgeteilt 😉

Den Kids, die im Anhänger chauffiert wurden, sowieso.

Und Mónica auch. Darum wollen sie öfter dabei sein, hab ich vernommen.

 

Die 2. Premiere bei der trotz Fenstertag mit rund 70 Menschen gut besuchten CM vom 31. Mai : Critical Mass ON AIR!
Nach einem Gehversuch zu Silvester (ein Live Special von “Radio Bob“-Sondersendung) hab ich mich als Wiederholungstäter im Fach eines DJ versucht: Ab sofort gibts einen Soundtrack zur Critical Mass in Salzburg.

Je nach Monat jeweils am letzten Freitag ab 17:30 Uhr auf der Frequenz der Radiofabrik 107,5 FM. Oder – wie zur Premiere – Ende August und Ende November bereits ab 17:00 Uhr (weil das jeweils 5. Freitage im Monat sind).

300 (!) Songs mit Fahrrad/bicycle/bicyclette/bicicle(t)ta/велосипедный im Text hab ich für die nächsten Sendungen mal schon gesammelt. Es soll ein Langfristprojekt werden, solangs Spaß macht.
Für Musikwünsche, Wortspenden und Beiträge zum Thema Fahrrad, aber auch für Ko-ModeratorInnen, Feedback, Applaus oä bin ich immer zu haben 🙂

Die Premiere wär auf der Website der Radiofabrik und auch hier im cba zum Nachhören – und damit auf jeden Fall besser verständlich als während der Critical Mass am Fahrrad. Daran müssen wir noch arbeiten.

 

 

RadfahrerInnen tut euch zusammen, bildet Kritische Massen!

In Salzburg jeden letzten Freitag im Monat um 17:00 Uhr im Kurgarten zwischen Kongresshaus und Schloss Mirabell. Premiere in diesem Jahr (bei 9 Grad im Regen und 20 wetterfesten TeilnehmerInnen) war der Freitag nach Ostern, 26. April.
Am Fenstertag 31. Mai warens bereits rund 70 Menschen (und 1 Katze namens Amiga – wahrscheinlich eine Weltpremiere!) Auch neu: Radfahren im Radio! Die Sendung Critical Mass ON AIR lief zum ersten Mal parallel dazu auf der Frequenz der Radiofabrik 107,5 FM.

 

Wir treffen uns bei jedem Wetter. Zur Not fahren wir wenigstens ein paar Meter bis in die Academy Bar, ins Wernbacher oder ins Shakespeare.
Überdies kann’s in Salzburg auch Ende Dezember schon mal 15 Grad haben – oder nach Ostern schneien 😉

Seit Ende Mai  rockt & rollt die Critical Mass ON AIR – d.h. auch im Radio!

Jeden letzten Freitag im Monat auf 107,5 FM (oder 97,3 im Süden der Stadt) – der Frequenz der Radiofabrik – von 17:30 bis 18:00 Uhr.
Am 31.5., im August und November jeweils sogar schon ab 17:00 Uhr (weils dann jeweils ein 5. Freitag im Monat ist).

Zum Nachhören ist die Premiere bereits im cba.

Wer mitmachen will ist herzlich eingeladen.

Alle anderen: fixiert große Boom-Boxen (“Ghetto-Blaster”) auf euren Gepäckträgern und/oder ladet eure Handys auf und bringt Bluetooth-Boxen zur Critical Mass mit zum Live-Streamen Radiofabrik.at — oder FRApp installieren!
Kleine Winz-Radios oder Handys ohne externe Lautstärker machen draus eher eine “Silent Disco”, musste ich bei der ersten Sendung feststellen 🙁

Das Streikende Klassenzimmer

Fridays for Future – am 5. April. Ein bestens recherchierter Freiluftvortrag des Autors Winfried Wolf zu Mobilität in der Stadt und E-Auto-Beschiss. IMHO lehrreicher als manche Unterrichtsstunde.

Eine Besprechung des Buches Mit dem Elektroauto in die Sackgasse
ist auf auf https://cba.fro.at/398686 in der Sendereihe aufdraht: Leipziger Buchmesse 2019  zu hören auf Literadio.

Franz Daschil hat sich in seiner Radiofabrik-Sendung Leuchtturm vom 12. April ebenfalls mit dem Thema „Klimakrise“  befasst: er liefert Grundlageninformationen, Hintergründe, Statements, Vorträge und einen Bericht von, mit und über „Fridays for Future“. Dazu hat er eine FFF-Demonstration und das „Streikende Klassenzimmer“ am Mozartplatz begleitet und liefert akustische Impressionen (Reden, Interviews, Transparent-Inhalte, …)

Gaaanz andere Reaktionen von außerhalb meiner eigenen Facebook-Blase möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Die erhielt ich auf mein Posting in der Facebook-Gruppe “Du bist aus Salzburg, wenn …”

… du das Engagement der jungen Menschen bewundernswert findest. Selbst Wolferl hätt wohl seine Freud daran gehabt. Fridays for Future — das erste “Streikende Klassenzimmer“ mit dem Autor Winfried Wolf am Salzburger Mozartplatz …

.

R.O.

sehr bewundernswert…. und vor allem die üblichen Müllberge die für die “future” .. Freitagabend dann überbleiben. oder für – gegen was wird da “protestiert”

Ich

nicht wissen (wollen) worums geht (FFF lässt sich googeln) aber Unterstellungen verbreiten („Müllberge hinterlassen“). Auch das ist Salzburg.

R.O.

naja. ich hab die letze, sprich “kick off demo” verfolgt und was geblieben ist sind endlose Müllberge. worum es geht? um konditionierte minderjährige, die nach dem Vorbild “Greta Langstrumpf”, oder so ähnlich, zum demonstrieren verführt werden, wenngleich jegliche Authentizität fehlt.positiv ist sicher der Aufenthalt in der frischen Luft.

.

R.L.

Gute Idee aber gaaaanz schlechte Umsetzung, eigentlich eher peinlich als lobenswert, ein Strohfeuer brennt länger! 90% der Schüler waren Schwänzer mit vielleicht guten Ansatz.

M.A.

Kann Mir wer sagen warum Freitags Demonstriert wird???

“ICH” finde es sollten die Schüler ihn ihrer Freizeit (Sa oder So) die Demo machen denn dann wird es Ernst genommen und es gibt keine Diskussionen zwecks Stunden fehlen usw.????

P.s is aber nur meine Meinung

F.M.

Also so traurig 😞 ich bin leider nicht in dem Alter, wo man in die Schule gehen kann !

Hätte aber einen Vorschlag: Montag streiken gegen die ÖVP Dienstag gegen die FPÖ Mittwoch gegen die SPÖ Donnerstag gegen die Liste Pils ! Freitag wäre dann doch ein Schultag möglich, weil nur 4 Stunden Unterricht wäre ! Übrigens gegen die Grünen kann man im Moment ☝️ nicht streicken, weil sie nicht im Parlament sind ! In 20 Jahren gibt es sowieso keine Streickende mehr, warum ? Weil in der Slowakei 🇸🇰……….🤔

.

R.L.

Mal grundsätzlich, das sind Demos und kein Streik! Und somit auch nicht von der Verfassung geschützt! Es ist einfach lächerlich, ein Arbeiter/ Angestellter würde nach 2-3 freie Freitag gekündigt werden und hätte so und so dafür Urlaub verwenden müssen. Was haben die Schüler dafür aufwenden müssen? Nix außer Schule frei was kein Aufwand sondern eher Freizeit ist

M.T.

Diese Aktionen sind ziemlich unglaubwürdig. Habe mal einer Klasse einen Film über die Entsorgung des elektronischen Mülls in Ghana gezeigt und die Reaktion war “So laaaangweilig, interessiert uns nicht”. Sie sollten lieber Taten setzen.