Zappa Special – die Hintergrundinfos

ZappzFAnymore

Der link zum Nachhören: http://cba.fro.at/304350.

Unsere Playlist mit einigen Infos:

Hungry Freaks Daddy
der erste Song der ersten LP „Freak Out“ (1966)

Outrage at Valdez
Ausgangspunkt dazu war Zappas Filmmusik zum Dokumentarfilm von J.Cousteau über das Tankerunglück der Exxon Valdez 1989 vor Alaska.
Aufgenommen mit dem Ensemble Modern unter Peter Rundell.
Aus der LP „The Yellow Shark“ (1993).

Eat that question
Aus der Jazz-Rock-Fusion-LP „The Grand Wazoo“ (1972).
An den Fender Rhodes ist George Duke zu hören.

The Idiot Bastard Son – Cover
Entstammt ursprünglich der LP „We’re only in it for the money“ (1968).
Die Coverversion singt Consuelo Sanudo mit der Klavierbegleitung von Dietmar Bonnen, der auch das Arrangement erstellte (1995).

Systems of Edges
Veröffentlicht 1988 auf „Guitar“, aufgenommen 1979 in Wiesbaden.
Eigentlich ein Solo aus „Inca Roads“.

Bertl Braun – Cover
Bobby Brown in der authentisch ins Wienerische übersetzten Version von Ostbahn Kurti und der Chefpartie.

Brown Shoes Don’t Make It
Die kondensierte Minioper am Schluss der zweiten LP „Absolutely Free“ (1967), ein Klassiker echt zappaesken Musizierens.

G-Spot Tornado
Ursprünglich am Synclavier für die mit einem Grammy ausgezeichnete LP „Jazz from Hell“ entstanden. Für „The Yellow Shark“ mit dem Ensemble Modern live aufgeführt.

Mousie’s First Xmas
Eine experimentelle Klangcollage aus der Frühzeit (1963), veröffentlicht auf „Joe’s Xmasage“ (2005).

Gorgeous Inca
Aufgenommen 1979 in Graz, veröffentlicht auf dem AAAFNRAAA Bithday Bundle 2008. Wiederum ein Solo aus „Inca Roads“.

Naval Aviation in Art
Aus der LP „The Perfect Stranger – Boulez conducts Zappa“ (1984), mit dem Ensemble InterContemporain.

Black Napkins – Cover
Ursprünglich auf der LP „Zoot Allures“ (1976)  zu finden. Hier die Coverversion von Erik Esterbauer live in der HOSI, 2013.

Reagan At Bitburg
Aus „Civilization Phase III“ (1995). Zappa’s Kommentar zu Ronald Reagans Besuch des Soldatenfriedhofs in Bitburg, Deutschland.

The Radio is Broken
Bekannt für die Meltdown-Sprechgesangspassagen mit Science Fiction Hintergrund aus dem Album „The Man from Utopia“ (1983).

Sofa – Cover
Steve Vai, ein „Lehrling“ von Zappa in den frühen 1980er Jahren, zeigt hier seine Interpretation des Klassikers „Sofa No. 1“.

Tuning Up with Frank Zappa
Als besonderen Gag in dieser Tuning Up Sendung gabs ein Stück, benannt nach unserer Sendung. Zu hören ist hier das Stimmen der Gitarren von Zappa und Pink Floyd bei ihrem gemeinsamen Auftritt beim Actuel Rock Festival in Amoguies, Belgien, 1969, gefolgt von „Interstellar Overdrive“.

Little House I Used to Live In
Zappa’s Jazz-Rock-getönte fast 20minütige Suite aus dem Album „Burnt Weenie Sandwich“ (1970).

Die Sendung ist wie immer nachzuhören, unter: http://cba.fro.at/304350.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*