lt60-Atomenergie

Die Sendung wurde am Fr. 3.12.2021 18:00 auf den Sendern der Radiofabrik ausgestrahlt und gestreamt. Weitere Sendetermine folgen.

Aus sehr aktuellem Anlass werden wir heute nicht das Thema Regierungsumbildung, nicht Corona, dafür aber das Thema Atomkraft behandeln, und zwar speziell die Bemühungen der Atomlobby, Atomenergie zur „grünen“ Energie zu erklären. In den kommenden Tagen, also Mitte Dezember 2021 wird eine Entscheidung darüber in der sogenannten Taxonomieverordnung der EU gefällt.
Ein anderer aktueller Anlass, der ebenfalls mit Atomenergie zu tun hat, ist die kommenden März stattfindende Atomwaffenverbotsvertragskonferenz. Wir werden uns in der Sendung den Zusammenhang zwischen der angeblich „friedlichen“ Nutzung der Kernenergie und der Entwicklung und Verwendung dieser Energie als Vernichtungswaffe ansehen.

Dazu hören Sie Statements und Diskussionsbeiträge von Patricia Lorenz, Umweltschützerin mit 30-jähriger Tätigkeit in der Umweltpolitik – von Prag über Wien bis zum Europäischen Parlament und Kollegen Peter Weish, der seit Beginn der Anti Atombewegung sich als Wissenschaftler über die Grundlagen und Gefahren der Atomenergie aufklärt. Die Diskussionsbeiträge wurden anlässlich einer Veranstaltung des „Kunst Haus Wien – Hundertwasserhaus“ abgegeben.

Übrigens: Auch Hundertwasser war dezidierter Gegner der Atomkraftnutzung und hat zahlreiche Statements gegen die Nutzung der Atomkraft abgegeben und sogar ein Kunstwerk zu diesem Thema geschaffen.

 

Zusatzinformationen:

ORF-Artikel „Mini-AKWS Die Verniedlichung der Atomkraft“: https://orf.at/stories/3235897/

Kunsthaus Wien – Hundertwasserhaus: www.kunsthauswien.at

Plattform gegen Atomgefahren: www.plage.at

Analyse von Julia Bohnert
über Mini-Atomkraftwerke
aus der neuesten PLAGE News
siehe: Layout 1 (plage.at)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.