Mitternachtsgeschnittene Tannen?

Ein weihnachtlicher Gedanke (auf Facebook gefunden), den wir Euch nicht enthalten wollen:

Bin grade am Weihnachtsbaum-Markt am Domplatz vorbeigefahren, wo es „Mitternachtsgeschnittene Tannen“ gibt. und dachte: krass, jetzt ist sogar Weihnachten schon voller Esoterikkram. bis mir dann zum Glück gleich klar wurde wie absurd der Gedanke ist.

Esoterik – Woher kommt der Begriff und wie soll ich ihn definieren?

Wer heutzutage das Wort Esoterik hört, wird im ersten Moment an Homöopathie, Klangschalen oder auch Antroposophie denken. Der Ursprung des Wortes ist jedoch ein anderer.

Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich‘, ‚dem inneren Bereich zugehörig‘) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen.
[wikipedia]

Der Begriff bezog sich also nicht auf den Inhalt eines Wissens, sondern darauf wie und ob es anderen zugänglich war.  Der heutige Begriff der Esoterik ist ein natürlich ein ganz anderer.

Wobei auch Wikipedia ganz hilfreich meint:

Heute gibt es weder im wissenschaftlichen noch im populären Sprachgebrauch eine allgemein anerkannte Definition von Esoterik beziehungsweise esoterisch.

Weiterlesen