Ankündigung: Out of Shadows – Vom Schatten in die QAnon Traufe

Sendetermin: Dienstag, 1. September 2020 um 20 Uhr auf der Radiofabrik Salzburg und dann nachzuhören auf diesem Blog oder auf Freie-Radios.online

Wer die sogenannten Anti-Corona Demonstrationen in Berlin und anderen Städten verfolgt wird merken: Hier treffen unterschiedlichste politische Positionen aufeinander. Doch etwas scheint sie alle zu vereinen: Der Hass auf eine Mediendiktatur, welche manipuliert und Meinungsfreiheit nicht zulässt, wobei natürlich auch die Eliten kritisiert werden, die hinter diesen Medien stehen und diese kontrollieren.

Eine Bewegung, die auf den Anti-Corona Demos prominent zu finden ist, ist QAnon. Bekannt ist sie für ihre Unterstützung von Trump und dessen Kampf gegen den sogenannten Deep State. Mehr Öffentlichkeit bekommt die Bewegung zurzeit auch durch die Unterstützung von manchen Republikaner*innen (siehe z.B. US-Senatskandidatin Jo Rae Perkins). QAnon ist jedoch auch in Salzburg – auf dieser Parkbank im Preuschenpark / Parsch – angekommen.

Preuschenpark: Q-Anon

QAnon verbreitet beispielsweise die These von pädophilen Satanist*innen in Politik und Prominenz in der U.S.A. und weltweit, auch bekannt als Pizzagate-Theorie. Die Dokumentation „Out of Shadows„, welche auf YouTube bereits 18 Millionen Views hat, will diese Verschwörung aufdecken. In dieser Sendung wollen wir der Dokumentation den Teufel austreiben.

Ankündigung Sendung #42: Fake-News in Zeiten von ehschonwissen

Sendetermin: Dienstag, 4. August 2020 um 20 Uhr auf der Radiofabrik Salzburg und dann nachzuhören auf diesem Blog oder auf Freie-Radios.online

Über Fake News und Verschwörungstheorien wurde natürlich schon vor Corona nicht nur in dieser Sendereihe diskutiert. Das massive staatliche Vorgehen befeuert jedoch noch einmal stark Personen und Organisationen die in dieser Pandemie eine Verschwörung im Staat gegen diese eigentlich ach-so-gute und beste aller Gesellschaften sehen.

Fake News

 

Am Beispiel der im Web sehr erfolgreichen Dokumentation Plandemic, welche eine verschwörungstheoretische Position einnimmt und Coronavirus: Conspiracy Theories von John Oliver’s Last Week Tonight, wollen wir uns ansehen, warum die falsche Vorstellung über die Welt der Produzent*innen von Plandemic Fake-News ist und John Oliver’s falsches Vertrauen in das Gute im Staat nicht in diesen Verdacht kommt.

Ankündigung Sendung #40: Covid-19 – Bill Gates‘ Supervirus?

Sendetermin: Dienstag, 5. Mai 2020 um 20 Uhr auf der Radiofabrik Salzburg und dann nachzuhören auf diesem Blog oder auf cba.fro.at

Bereits in Zeiten vor Corona wurde der Name Bill Gates (Microsoft Windows sei dank) mit Viren assoziiert. Doch während Menschen sich vor 2020 nur über sich selbst zerstörende Computer oder gestohlene Daten aufregen mussten, hat das Coronavirus die Gesellschaften vieler Staaten viel grundlegender durcheinander gewirbelt.

Und auch dieses Virus soll – wenn dem „Internet“ zu glauben ist – sehr viel mit Bill Gates und seiner Bill & Melinda Gates Foundation zu tun haben. Die Stiftung soll laut „alternativen Blogs“ die Globalisierung vorantreiben, die Überbevölkerung durch Zwangsimpfungen bekämpfen und nicht zuletzt das Coronavirus patentiert haben.

Gib Gates keine Chance

In dieser Sendung wollen wir uns ansehen, warum diese Behauptungen zwar haltlos, aber dennoch so glaubwürdig sind. Nicht zuletzt wollen wir uns auch kurz mit der Kritik an solchen „Verschwörungstheorien“ auseinandersetzen und über deren Sinnhaftigkeit diskutieren.

Lesetipps während und über die Corona Krise

Egal ob ihr Home-Office macht, ob ihr in die Arbeit fährt. Ob ihr daheim die Kinderbetreuung übernehmt oder im Altersheim keinen Besuch empfangen dürft: Spüren tun wir sie alle die Corona Krise. Natürlich: Je nach Größe der Wohnung bzw. des Hauses, der Existenz des Gartens und des Vermögens dann auch schnell mal deutlich unterschiedlich.

Damit euch jedoch nicht langweilig wird, haben wir ein paar Lesetipps für euch:

Nachhören: Zusammenhalten und Solidarität? Nein, auch während Corona: Zwietracht sähen, das ist die Devise!

[iframe src=“https://cba.fro.at/450066/embed?&waveform=false&subscribe=true&series_link=true&description=true&title=false“ width=“100%“ height=“249″ style=“border:none; overflow-y:scroll; width:100%; height:249px;“]

Ankündigung Sendung #39: Zusammenhalten und Solidarität? Nein, auch während Corona: Zwietracht sähen, das ist die Devise!

Sendetermin: Dienstag, 7. April 2020 um 20 Uhr auf der Radiofabrik Salzburg und dann nachzuhören auf diesem Blog oder auf cba.fro.at

Wir haben es versucht, aber haben versagt: Wir haben kein anderes Thema gefunden. Es geht also um Corona bzw. Covid-19. Wir wollen uns ansehen, was die Maßnahmen des österreichischen Staats über die „normalen“ Zeiten in dieser Gesellschaft aussagen. Wir wollen kurz darüber sprechen, ob die Sorge um die Wirtschaft, die Angst vor der Rezession „normal“ ist oder die nicht doch ein wenig erklärungsbedürftig ist.

Covid-19

Und nicht zuletzt wollen wir uns ansehen, warum auch in diesen Zeiten nicht Zusammenhalt und Solidarität im Vordergrund stehen sollte, sondern es wie immer darum gehen sollte, Zwietracht und Streit in dieser Gesellschaft zu sähen.